Skip to main content

Online-Lernportal

LKW Führerscheinklassen

Klasse C

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und 
  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer

Auch mit Anhänger:

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg
  • Klasse C1
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt

Klasse C1

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg aber nicht mehr als 7500 kg 
  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer
  •  
    Auch mit Anhänger:

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg
  • Klasse C1
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt

Klasse C1E

Zugfahrzeuge der Klasse B in Kombi mit:

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und
  • zulässiger Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 12000 kg (bisher Klasse BE, wenn die zulässige Gesamtmasse GM des Anhängers größer 750 kg war

Zugfahrzeuge der Klasse C1 in Kombi mit

  • einem Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg und
  • einer zulässigen Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 12000 kg
  • Klasse C1
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
  • Klasse C1E wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (Gesundheits-Check und augenärztlichem Gutachten) verlängert..

Bus Führerscheinklassen

Klasse D

  • ebaut und ausgelegt zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrzeugführer und

Auch mit Anhänge:

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
  • Klasse D1 wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (betriebs- oder arbeitsmedizinischem Gutachten bzw. MPU-Gutachten und augenärztlichem Gutachten) verlängert.

Klasse D1

  • die gebaut und ausgelegt sind zur Beförderung von nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer und
  • mit einer Länge von nicht mehr als 8 m,

Auch mit Anhänger:

  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
  • Klasse D1 wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (betriebs- oder arbeitsmedizinischem Gutachten bzw. MPU-Gutachten und augenärztlichem Gutachten) verlängert.

Klasse D1E

  • Zugfahrzeuge der Klasse D1 mit einem Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
  • Klasse D1E wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (betriebs- oder arbeitsmedizinischem Gutachten bzw. MPU-Gutachten und augenärztlichem Gutachten) verlängert.
  • Zugfahrzeuge der Klasse D in Kombination mit einem Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg
  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs (nur erforderlich bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnisklasse)
  • Nachweis über Tag und Ort der Geburt
  • Klasse DE wird grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt; danach wird sie für jeweils weitere 5 Jahre nach Vorlage einer positiven Eignungsuntersuchung (betriebs- oder arbeitsmedizinischem Gutachten bzw. MPU-Gutachten und augenärztlichem Gutachten) verlängert.